F1, Ligaspiele


16. Sep. 2018  ·  F1, Ligaspiele  ·  Ingo

Dank guter zweiter Halbzeit Rückstand aufgeholt

© Raphael Kluger

Verdientes Unentschieden gegen Baumberg | © Raphael Kluger

Im ersten Heimspiel der Saison konnte der GSV Langenfeld nach 2:0 Rückstand, dank einer guten zweiten Halbzeit, noch ein 3:3 erkämpfen.

Unser Gegner, die zweite Mannschaft der Sportfreunde Baumberg, stellte sich dabei als ebenbürtiger Gegner heraus, der trotz der Tatsache, dass eigentlich alle mindestens ein Jahr Jünger waren als unsere, den Kampf in jeder Phase des Spiels angenommen und sehr gut mitgespielt hat.

Konditionell präsentierte sich unser Team schon wesentlich besser als noch vor einer Woche, aber leider hatten alle in den ersten zehn Minuten des Spiels noch zu viel Respekt vor dem Gegner. Vielleicht war die Niederlage der letzten Woche doch noch nicht ganz aus den Köpfen verschwunden und man wollte nicht wieder ins offene Messer rennen oder sich zu früh zu sehr verausgaben. Die Folge war, dass sie zögerlich in die Zweikämpfe gingen und sich dabei auch noch sehr ängstlich zeigten. Das direkte Spiel nach vorne war viel zu kompliziert und wenn es mal schnell ging, gab es keine Abnehmer für die Bälle. Hinten hingegen wurden die Angriffe der Baumberger nicht konsequent unterbunden und die sich bietenden Gelegenheiten nutzen sie dann auch relativ schnell zur 2:0-Führung. Ein kurioses Tor eines unserer Neuzugänge sorgte dann aber noch vor der Halbzeit für den Anschluss.

© Raphael Kluger

Mehr Konzentration in der 2. Hälfte | © Raphael Kluger

In der Halbzeit haben wir den Jungs und Mädels dann noch mal nahegelegt, mutiger zu sein, keine Angst zu haben, sich an unser Training zu erinnern und noch mal ein paar Prozent mehr zu geben. Das hat dann auch halbwegs funktioniert, denn jetzt stimmte der Zug nach vorne, die Standards wurden schnell und konsequent ausgeführt und so war es dann auch eine von allen Beteiligten schön ausgeführte Ecke, die zum Ausgleich führte. Die Gegner waren aber ebenfalls immer auf der Höhe und nach einem Foul vom GSV war es ein schnell ausgeführter Freistoß, der wieder für die zwischenzeitliche Führung der Gäste sorgte. Unsere hatten aber mit dem Spiel noch nicht abgeschlossen, gaben nicht auf und schafften kurz vor Schluss noch den Ausgleich zum verdienten Unentschieden.

Einen Aufreger gab es dann noch als das vermeintliche 3:2 für den GSV viel und die Kurve schon am toben war. Dem Treffer war allerdings ein eindeutiges Foul vom GSV vorangegangen, was der Gästetrainer auch direkt energisch protestierend über den Platz rief. Er hatte natürlich recht und darum gab es auch keine Diskussion über Tor oder Freistoß. Mir ist egal, wie andere Trainer sowas regeln würden, aber bei mir und Alex geht es um Fußball, Spaß und Fairplay und darum ist ein Foul ein Foul und es gibt nichts zu diskutieren. Die Art und Weise wie das Nichttor gefallen ist, hat uns allerdings sehr gut gefallen, können wir im nächsten Spiel genauso wiederholen – nur eben ohne das Foul!

Mehr Bilder zum Spiel gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(18)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News