F1, Ligaspiele


26. Mai. 2019  ·  F1, Ligaspiele  ·  Ingo

GSV F1 gegen das Top-Talent des BVBN F3

© Raphael Kluger

Kein Grund, die Köpfe hängen zu lassen | Foto: © Raphael Kluger

Vor dem Spiel unserer F1 des GSV Langenfeld hab ich auf der Webseite des BV Bergisch Neukirchen eine Lobeshymne auf deren dritte F-Jugend-Mannschaft gelesen. Von „Spielwitz, tolle Kombinationen und einen kaum zu stillenden Torhunger“ war dort die Rede und von Jungs, die „als echte Mannschaft aufgetreten sind“. Das hat mir vor dem Spiel schon großen Respekt eingeflößt, so dass wir im letzten Training dann auch gesondert lange Bälle und Zweikämpfe in der Abwehr trainiert haben. Die Taktik sollte, entgegen den sonstigen Vorgaben alle Aufgaben spielerisch zu lösen, diesmal lauten: hinten klare Bälle und alles schnell und lang nach vorne, um sich nicht auf technische Auseinandersetzungen im Mittelfeld einlassen zu müssen.

Im Verlauf des Spiels wurde dann aber relativ schnell klar, dass die so heroischen Erfolge unserer Gegner lediglich auf das über alle Maßen herausragende Talent eines einzelnen Spielers zurückzuführen sind. Der Rest der Mannschaft konnte zwar auch kicken, aber ich bin sicher, dass sie ohne ihr Top-Talent an diesem Tag von uns deutlich besiegt worden wären, denn unser Team zeigte eine wirklich in allen Mannschaftsteilen hervorragende Leistung. In den ersten Minuten erspielten wir uns beste Gelegenheiten, die wir leider teilweise etwas leichtfertig vergaben oder die der wirklich gute Torwart unter größter Anstrengung noch entschärfen konnte. Dieser Junge im Tor des BVBN war gut ausgebildet, locker mal einen Kopf größer und doppelt so breit wie die Hälfte unserer Spieler und erinnerte mich optisch und in seinen Bewegungen schon fast an einen Nachkommen von Oliver Kahn.

© Raphael Kluger

© Raphael Kluger

Wir mussten also nicht nur dieses Ausnahmetalent (angeblich von allen großen Vereinen in der Gegend unter Beobachtung), das letzten Endes alle Tore entweder selber geschossen oder vorbereitet hat, ausschalten, sondern auch einen sehr großen Aufwand betreiben, um diesen Hünen im Tor zu überwinden. Alle im Anhang des GSV waren sich einig, dass die ganze Mannschaft wirklich ihr Bestes gegeben und zum Saisonende noch mal eins ihrer besten Spiele gemacht hat. Den technischen Fähigkeiten des Jungen, der wohl bei der F3 des BVBN ganz alleine für Spielwitz, tolle Kombinationen und den großen Torhunger verantwortlich zu sein scheint, hatte unsere Abwehr aber trotz maximalem Einsatz und großem Kampf nichts entgegenzusetzen. Trotz der hohen Niederlage konnten aber alle stolz auf ihre Leistung sein und mit erhobenem Haupt vom Feld gehen.

Viel mehr gibt es zu dem Spiel dann auch nicht zu sagen.

Es bleibt mir nur noch allen Menschen rund um unsere F1 und dem gesamten Verein GSV Langenfeld meinen Dank für die tolle Saison auszusprechen – in erster Linie aber den großartigen Kindern unserer Mannschaft, die mich sehr oft sehr überrascht haben, für die tollen Momente beim Training, bei den Spielen oder Turnieren und die tollen neuen Freundschaften, die im Team, aber auch im Kreise der Eltern, entstanden sind. Die meisten sehe ich ja nächste Saison wieder, wo wir wieder vor der schweren Aufgabe stehen, uns als E2 eines kleinen Langenfelder Vereins mit vielen noch sehr jungen Spielern gegen starke Gegner in einer Liga – dann mit Punkten und Tabelle – durchzusetzen.

Ich bin gespannt und freu mich schon auf die Zeit.

Mehr Bilder gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(13)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News