F1, Ligaspiele


19. Mai. 2019  ·  F1, Ligaspiele  ·  Ingo

GSV Langenfeld überrollt TuSpo Richrath 2

© Raphael Kluger

Ein tolles Team und eine tolle Saison | Foto: © Raphael Kluger

In unserem letzten Heimspiel der Saison haben wir noch einmal eindrucksvoll gezeigt, was für eine tolle Mannschaft beim GSV Langenfeld in dieser Saison entstanden ist und was möglich ist, wenn ein bunt zusammengewürfelter Haufen Kinder, teilweise komplett ohne Erfahrung im Spielbetrieb, mit Engagement, Wille, der Bereitschaft Neues zu lernen, Treue zum Team und auch akribischer Trainingsarbeit zur Sache gehen und wir so jetzt am Ende mit Stolz auf eine für uns als Mannschaft des GSV Langenfeld erfolgreiche Saison zurückblicken können. Ich denke nur wenige haben uns das am Anfang zugetraut und auch wir als noch völlig unerfahrene Trainer selber waren überrascht, wie schnell Kinder lernen und was man auch in kürzester Zeit mit guter Trainingsarbeit bei Kindern im diesem Alter erreichen kann.

So war das 9:3 im heutigen Spiel gegen TuSpo Richrath 2 nicht etwa ein Zufallsprodukt, auch wenn die Gästetrainer meinten, unsere „Zufallsbälle“ würden glücklicherweise auch immer noch ankommen. Wenn die Kinder verstehen, dass es Sinn macht, den langen Pfosten zu besetzen, dann ist es eben KEIN Zufall, wenn ein verunglückter Torabschluss im Nachschuss noch im Tor landet. Und 4 Eckentore in einem Spiel können genauso wenig Zufall sein, wie ein Tor nach einer Passkombination über 4 Stationen. Das wäre dann doch etwas zu viel Zufall in einem Spiel.

Nein, die Art wie wir heute 9:3 gewonnen haben, spiegelt perfekt die Entwicklung unserer Mannschaft wider. Die Mannschaft aus Richrath war kein schlechtes Team, sie waren technisch alle gut trainiert und das Elfmeterschießen hat gezeigt, dass das auch keine Holzfüsse waren, gegen die wir da gespielt haben.

© Raphael Kluger

Wieder treffen alle Stürmer | Foto: © Raphael Kluger

Aber wir hatten sie von der ersten Minute an gut im Griff und auch deren 4 Aluminiumtreffer waren keine souverän herausgespielten Chancen, sondern größtenteils aus der Not geborene Abschlüsse. Wir hingegen hätten auch noch den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können.

So richtig freuen konnte ich mich als Trainer über den Sieg allerdings nicht, denn je näher wir dem Saisonende kommen, desto mehr wird klar, dass es diese Mannschaft in der nächsten Saison so nicht mehr geben wird und wir nach der Sommerpause wieder ein paar Schritte nach hinten machen müssen. Wie es bei kleinen Vereinen nun mal so ist, werden Leistungsträger das Team verlassen, neue unerfahrene Spieler unser Team ergänzen und uns vor die Herausforderung stellen, aus ihnen eine konkurrenzfähige E-Jugend-Mannschaft zu formen. Unser Trainerlehrgang hat uns aber darauf vorbereitet und uns klar gemacht, dass das nun mal so ist und darüber hinaus auch eine sehr spannende Komponente im Job eines Kindertrainers sein kann.

Was wir bis jetzt erreicht haben, macht jedenfalls Mut und lässt uns zuversichtlich auf die nächste Saison mit neuen Aufgaben unter den nicht immer einfachen Bedingungen beim GSV Langenfeld blicken.

Mehr Bilder gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(14)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News