F1, Testspiele


26. Okt. 2018  ·  F1, Testspiele  ·  Ingo

Kein Klassenunterschied im Spiel gegen die E-Jugend

© Raphael Kluger

Die 2:0 Führung zur Halbzeit war völlig verdient | Foto: © Raphael Kluger

Es war schon ziemlich ungemütlich an diesem Dienstagabend in den Herbstferien im Brombeerstadion des GSV Langenfeld. Die Spielfläche lag voll mit Laub, der Himmel hatte sich zugezogen und leichter Nieselregen machte uns allen klar, der Jahrhundertsommer ist jetzt endgültig vorbei und auch das mit dem goldenen Herbst hatte sich für dieses Jahr wohl erledigt.

Bald geht der Ligabetrieb wieder los mit einem schweren Heimspiel gegen die 1. Spvg. Solingen-Wald F1, gegen deren F2 wir in dieser Hinrunde schon mit 6:3 nach Hause geschickt wurden – auch wenn mir nicht ganz klar ist, warum eine F1 und eine F2 des gleichen Vereins in der selben Gruppe spielen können!? Angesichts dieses schweren Auftakts nach den Herbstferien kam uns natürlich ein Test gegen unsere eigene E-Jugend ganz gelegen, hofften wir doch, uns mit einem spielerisch und körperlich überlegenen Gegner messen zu können. Da unsere E-Jugend aus Spielern der Jahrgänge 2008/2009 besteht, waren uns einige Spieler in der Tat körperlich überlegen, spielerisch jedoch waren wir zu jedem Zeitpunkt der Partie mindestens auf Augenhöhe.

Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass wir in der ersten Halbzeit das klar bessere Team waren. Alle Mannschaftsteile erledigten ihren Job, waren wach und motiviert, hielten ihre Positionen, nahmen die Zweikämpfe an und erarbeiteten sich Chancen gegen die streckenweise überfordert wirkende Abwehr der E-Jugend. Vielleicht hatte unser Gegner uns auch einfach unterschätzt und noch bevor sie merkten wie ihnen geschah, stand es auch schon 2:0 für uns. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Uns war klar, dass auch der Trainerfuchs der E-Jugend gemerkt hat, dass sie gegen uns spielerisch nicht viel ausrichten konnten, also mussten wir unser Team auf das Verhindern von Distanzschüssen vorbereiten – immer noch ein ganz großer Schwachpunkt in unserem Spiel. Ich behaupte sogar, dass wir mehr als die Hälfte aller Tore bekommen, weil wir es nicht schaffen, die Schüsse aus ca. 10 bis 15 Metern konsequent zu verhindern. Und so kam es wie es kommen musste: Die E feuerte aus allen Rohren und unsere schauten wie so oft dabei nur zu – das Resultat: 3 Gegentore aus Fernschüssen.

© Raphael Kluger

Vielen Dank an die HNO Praxis Dr. Hemsen für die tollen neuen Regenjacken | Foto: © Raphael Kluger

Am Ende stand es dann 2:4 für die E-Jugend, auch wenn ein Unentschieden dem Spielverlauf nach wohl das gerechtere Ergebnis gewesen wäre. Dennoch war es ein super Spiel bei dem unser Team zeigen konnte, was es spielerisch und kämpferisch drauf hat, bei dem wir viel von dem gesehen haben, was wir jede Woche trainieren und auf das wir auf jeden Fall stolz sein können. Danke auch noch mal an die Jungs von der E-Jugend, wir können da gerne auch noch mal über ein Rückspiel reden.

Nach dem Spiel bekam das Team dann noch für die anstehende nasskalte Herbst- und Winterzeit neue Regenjacken. Gesponsert von der HNO Praxis Dr. Patrick Hemsen aus Solingen. Vielen vielen Dank dafür, die kamen genau zum richtigen Zeitpunkt.

Mehr Bilder zum Turnier gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(15)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News