F1, Ligaspiele


08. Okt. 2018  ·  F1, Ligaspiele  ·  Ingo

Kein Sieg gegen Union Solingen – selber Schuld

© Raphael Kluger

Tor für den GSV, aber leider wurden zu viele Chancen liegen gelassen | © Raphael Kluger

Alle waren sich nach dem Schlusspfiff einig, dass das der erste Sieg des GSV Langenfeld in der Saison hätte sein müssen.

Aber leider gab es nach der besten Halbzeit, die wir diese Saison gespielt haben, und unzähligen liegen gelassenen Chancen wieder nur ein 2:2-Unentschieden. Nie zuvor waren wir in dieser Saison näher am Sieg, aber zum Gewinnen muss man eben den Ball auch ins Tor bekommen und da hatten wir leider nicht das nötige Geschick und leider auch kein Glück. Zu viele Schüsse landeten direkt in den Armen des keineswegs sicher agierenden gegnerischen Tortwarts der Solinger. Dazu kam, dass unser Team die Anfangsphase mal wieder komplett verpennte und dann auch noch das Pech hatte, als man sich den ersten Gegentreffen buchstäblich selber ins Tor legte.

Zum Glück fingen wir uns nach 10 Minuten und konnten im Verlauf der ersten Hälfte den Treffer wieder aufholen und sogar in Führung gehen. Das 2:2 erledigte dann mal wieder ein nicht konsequent verteidigter Fernschuss der Unioner kurz vor der Pause.

© Raphael Kluger

Deutliche Worte in der Halbzeit | © Raphael Kluger

Entsprechend deutlich waren dann auch die Worte der Trainer zur Halbzeit. Und sie wurden erhört, denn in der zweiten Hälfte war es dann ein super Spiel von allen Beteiligten des GSV Langenfeld. Die Abwehr stand jetzt bombensicher und die Bälle wurden klar und konsequent geklärt. Die Solinger hatten bis auf die ein oder andere Standardsituation eigentlich keine nennenswerten Chancen mehr zu verbuchen.

Im Gegensatz zum GSV.

Schnelles Spiel nach vorne und direkt eingeleitete Konter nach Balleroberungen brachten Chance um Chance und hätten die Partie eigentlich sehr deutlich für uns entscheiden müssen, aber wie oben schon erwähnt wurden die Bälle zu oft zu unplatziert geschossen, gingen vorbei oder landeten in den Handschuhen des gegnerischen Torwarts. Auch die vom Solinger Trainergespann großzügig vergebenen 5 Minuten Nachspielzeit nutzten am Ende leider nichts mehr und so blieb es bei einem unverdienten 2:2-Unentschieden.

Dennoch waren nachher alle stolz auf die Mannschaft, die sich in der kurzen Zeit wirklich super entwickelt hat und trotz aller widrigen Umstände und aller Schwierigkeiten vor Beginn der Saison in der starken Gruppe 3 zur Herbstferienpause mit 3 Unentschieden und nur 2 Niederlagen eine mehr als positive Bilanz vorweisen kann.

Mehr Bilder zum Turnier gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(18)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News