F1, Turniere


09. Jun. 2018  ·  F1, Turniere  ·  Ingo

Ungeschlagen und ohne Gegentor bei Bergisch Neukirchen

© Raphael Kluger

Die gute Leistung wurde mit einem tollen Pokal belohnt | © Raphael Kluger

Deutschland bereitet sich auf die Weltmeisterschaft vor. Das letzte Testspiel ist gespielt und die Nation freut sich darauf, „Die Mannschaft“ demnächst knapp einen Monat lang auf dem Weg zur Titelverteidigung in Russland zu begleiten. Die Erwartungen sind hoch und der Druck auf dem Team wahrscheinlich enorm.

Ganz anders sah es für die F1 des GSV Langenfeld im Vorfeld des Turniers in Bergisch Neukirchen aus, denn die angekündigten Mannschaften hatten uns fast alle in der vergangenen Saison besiegt. Das Trainerteam hatte daher der Mannschaft auch schon wenig Chancen auf Ruhm und Ehre in Aussicht gestellt und überlegt, den Event eher zum testen verschiedener Szenarien und Aufstellungen für die kommende Saison zu nutzen.

Doch sie hatten da wohl die Rechnung ohne die 10 Spieler vom GSV gemacht, denn das Team zeigte gleich im ersten Spiel gegen das Top-Team aus Leichlingen, was man heute im Laufe des Turniers von ihm erwarten konnte. Was der 1:0-Sieg letzten Endes Wert wert war, zeigte sich später, als man erfuhr, dass Leichlingen alle weiteren Spiele klar gewonnen hat.

© Raphael Kluger

Überzeugende Leistung | © Raphael Kluger

Die beiden folgenden Spiele gingen zwar torlos zu Ende, aber wie sich die Mannschaft präsentierte, war schon sehr schön anzuschauen. Das sah phasenweise nach richtig gutem Fussball aus. Die Abwehr stand sicher und wenn doch mal was durch kam, war unser Torwart heute hellwach und hielt seinen Kasten sauber. Im Mittelfeld wurde kombiniert und geschaut, wo der besser postierte Mann stand, was zu wirklich teilweise sehenswerten Kombination und schnellem vertikalen Spiel führte. Höhepunkt war ein Doppelpass, der zwar nicht zum Tor führte, aber alle Umstehenden doch zu Szenenapplaus animierte.

Leider hatten aus unserer Gruppe zwei Mannschaften spontan abgesagt, daher konnten wir nur drei Spiele machen und hatten bis zu Abschlussveranstaltung (Siegerehrung gibt es nach Fairplay-Regeln ja nicht) noch jede Menge Zeit zu überbrücken. Doch die Wartezeit hat sich gelohnt, denn der wirklich sehr schöne und hochwertige Pokal, den jeder teilnehmende Spieler bekam, erinnert an die aktuelle WM-Trophäe und zauberte ein Lächeln auf alle Kindergesichter, die ihn in die Hand bekamen. Dafür hatte sich das Warten gelohnt.

Hoffen wir, dass „Die Mannschaft“ dem Druck standhält und am 15. Juli das Original in Moskau in die Höhe strecken kann.

Mehr Bilder gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(14)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News