F1, Turniere


04. Okt. 2018  ·  F1, Turniere  ·  Ingo

Viel Gutes, aber nach oben noch jede Menge Luft

© Raphael Kluger

Herbstcup 2018 in Reusrath | © Raphael Kluger

Beim Herbstcup 2018 in Reusrath wurde uns mal wieder aufgezeigt, was Vereine mit einer konsequenten sagen wir mal leistungs- bzw. ergebnisorientierten Philosophie so alles auf die Beine stellen können. Wenn man so aufgestellt ist, dass man Top-Talente früh genug erkennt und schon in der alleruntersten Jugend gezielt durch ausgebildetes Fachpersonal fördert und fordert, dann sieht man Spieler und sogar ganze Mannschaften, die auf einem Niveau und mit so einer Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit Fußball spielen können, dass man sich fragt, wie man das jemals mit seinem eigenen Team auch nur annähernd erreichen soll?

Die Antwort ist einfach: „Geht nicht!“

Denn beim GSV ticken die Uhren etwas anders. Bei uns steht nicht die Leistung im Vordergrund, sondern der Fußball an sich und der Spaß am Spiel. Bei uns wird nicht einfach weitergespielt, wenn zwei Gegner sich verletzt haben. Bei uns wird man nicht ausgewechselt, wenn man einen Fehler gemacht hat und Recht hat bei uns nicht unbedingt immer der Stärkere. Bei den sogenannten „Fairplay“-Regeln hat man natürlich mit so einer Einstellung sehr oft das Nachsehen und die Gutmütigkeit wird von manch anderem Verein dann gnadenlos ausgenutzt. Mit „Fairplay“ hat das in den meisten Fällen nichts zu tun.

Dennoch habe ich festgestellt, dass die leistungs- bzw. ergebnisorientiert spielenden Mannschaften oft sehr weit kommen. Mannschaften mit strengen Trainern, die den Kids Druck machen und bestimmte Leistung einfach einfordern, sind bei Turnieren fast immer mindestens unter den letzen vier.

© Raphael Kluger

Herbstcup 2018 in Reusrath | © Raphael Kluger

Aaaaaaaaber …

… schon allein auf Grund unserer Nachwuchssituation können wir uns eine Selektion nicht erlauben. Stattdessen lautet das Motto beim GSV „Integration“. Jeder, der bei uns spielen will, kann kommen und wir finden auch für jeden, der kommt, einen Platz in einem Team, in dem er spielen kann.

So haben wir in Reusrath zwar kein Spiel gewonnen, aber wir haben gut gespielt, auch Spiele mal zeitweise dominiert, viel umgesetzt von dem, was wir immer trainieren, dem späteren Turniersieger alles abverlangt, leider auch mal gegen Bergisch Born verloren, Erfahrungen gesammelt und viele Erkenntnisse gewonnen.

Und unser Team hat nicht geheult, weil sie das Halbfinale verloren haben, sondern laut „Jaaaaaaa“ geschrien, als ich nach drei Niederlagen gefragt habe, ob sie noch Lust auf ein weiteres Spiel haben. Irgendwas haben wir dann doch richtig gemacht, oder?

Mehr Bilder zum Turnier gibt’s hier in der Galerie


Klick aufs
(19)
, wenn Dir der Beitrag gefällt!

« Zurück     Alle News »

Der Inhalt der Beiträge spiegelt ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Sollten mit den Bildern irgendwelche Persönlichkeits- oder Urheberrechte verletzt werden, bitte ich darum, uns umgehend zu kontaktieren, damit wir die Bilder entsprechend entfernen können! » E-Mail schreiben

News